Aufgrund der vermehrten Nachfrage nach Klärung der Begriffe MT 110, SWIFT MT 199, Bank Comfort Letter und Letter of Confirmation haben wir uns entschlossen diese Begriffe hier zu erklären, Bitte beachten Sie jedoch, dass wir hier nicht alle Begriffe erklären können, da dieses zu Umfangreich ist. Sollten Sie zu anderen Begriffe Fragen haben, welche hier nicht aufgeführt oder erklärt sind oder weitere Fragen hierzu haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung

MT 110

Ein MT 110 ist im Prinzip ein Bankscheck oder Bank bestätigter Scheck, Bankwechsel oder auch Bank Certficatet Check , auch BCS genannt. Dies ist Banktechnisch im Prinzip ein und das Selbe ( hat jedoch nicht in allen Ländern die gleiche Bedeutung, da diese Begriffe in einigen Ländern für unterschiedliche Vorgänge und Situationen verwendet werden).

Ein Bankscheck ist ein Scheck, der auf die Gelder einer Bank gezogen wird und von der Bank, die ihn ausstellt, garantiert wird. Ein Bankscheck ist sicherer als ein persönlicher Scheck, wenn große Zahlungen akzeptiert werden sollen. Um einen Bankscheck zu erhalten, muss ein Bankkunde über Geldmittel (oder Bargeld) verfügen, und die Bank wird diese Geldmittel einfrieren oder auf dem Konto der Bank belassen, bis die Zahlung abgeschlossen ist. Banken können Bankwechsel garantieren, da der Kunde bereits „bezahlt“ hat. Der Begriff Bankwechsel wird jedoch auch für andere Situationen verwendet und wird von Land zu Land unterschiedlich benutzt und definiert, so dass es tatsächlich keine einheitliche Definition des Begriffes an sich gibt. Ein MT 110 einer Europäischen Bank ist daher nicht unbedingt gleichzusetzen mit der Bedeutung eines MT 110 aus Singapur. Diese weichen in Art, Bedeutung und Umfang der Mitteilungen ab. Beispielsweise werden elektronische Rechnungszahlungen, bei denen Gelder direkt von einem Bankkonto einem Dienstleister überwiesen werden oft auch als „Bankwechsel“ bezeichnet. Ein traditioneller Bankwechsel ist eine Zahlungsmethode, die normalerweise verwendet wird, wenn Sicherheit wichtig ist. Allerdings sollte hier, wie bereits erwähnt beachtet werden, dass dies bei der vorliegenden Form des MT 110 dieser nicht in allen Ländern gleich ist. Sie können also nicht immer davon ausgehen, wenn Sie jemand mit einem Bankscheck bezahlt, dass Sie auch das Geld erhalten werden. Sie dürfen auch nicht davon ausgehen, dass Sie mit frei verfügbarem Geld bezahlt werden. Sie sollten sich immer bei Ihrer Bank erkundigen, ob der Scheck legitim ist, bevor Sie weitere Dinge wie z.B, Waren oder Werte versenden oder zumindest bei der ausstellenden Bank den Scheck verifizieren lassen. Sollte die Bank bei der Verifizierung verlangen, dass der auf dem Scheck stehende Anweiser anruft, können Sie sicher sein, dass mit dem Scheck etwas nicht stimmt. In diesem Fall wird man an Sie auch keine weiteren Informationen geben. Sie sollten auch beachten, dass je größer das Konsortium ist, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine Fälschung handelt. Sie sollten sich daher immer die Transaktion entweder von Ihrer Hausbank oder der ausstellenden Bank bestätigen lassen.

MT 199


Ein Swift-Nachrichtentyp MT 199 ist eine Interbank-Nachricht, die zwischen zwei Banken verwendet wird, um den Wert einer Anleihe oder eines SKR oder einer Free-Format-Nachricht zu übertragen, wobei zwei Banken bereit sind, eine Transaktion fortzusetzen. Dies bedeutet im Klartext, dass die Transaktion oder Abwicklung bereits eingeleitet bzw. begonnen hat. Normalerweise ist dies ein Privater Chat zwischen den Instituten, welche weder Auftraggeber noch der Bezogene erhält! Dieser Chat wird niemanden mitgeteilt, Übermittelt oder mit dem Bankscheck übergeben oder den Beteiligten außerhalb des Kreditinstitutes nachgereicht oder zugänglich gemacht!. Weder dem Begünstigten noch dem Zahlungssender.Eine Mt199 SWIFT Nachricht wird leicht als „Chat“ – Nachricht erklärt. Grundsätzlich verwenden Kreditinstitute untereinander dieses Format wenn ein Überweisungsauftrag gesendet wurde und Sie die begünstigte Bank benachrichtigen möchten, um etwas zu klären, oder um herauszufinden, ob Mittel eingesetzt wurden. Dieser Nachrichten Typ wird oft auch als „Basic Other Info“ ebenfalls als MT-199 – Free Format Nachricht übermittelt, für die kein anderer Nachrichtentyp gilt. Es kann als Statusmeldung verwendet werden, um Gründe für die Nichtausführung einer Transaktionsanweisung zu melden, oder als Meldung, um eine Transaktion abzulehnen. Ein MT 199 ist also im Grunde genommen ein Bankier oder Sicherheitsbeauftragter, der mit einem anderen „spricht“.

MT – 760


Das MT-760 ist eine Art SWIFT- Nachricht und funktioniert ähnlich wie eine Bankgarantie. Im Wesentlichen ist ein MT-760 eine SWIFT- Nachricht, die garantiert, dass eine Bank die Zahlung zugunsten eines Kunden einer anderen Bank vornimmt. Wenn ein MT-760 ausgegeben wird, hält die ausstellende Bank die Gelder ihres Kunden zurück, um sicherzustellen, dass die Gelder vorhanden sind, um die Zahlung an den Empfänger des MT-760 zu leisten.

Bank Comfort Letter (BCL)

Ein Bank Comfort Letter, auch BLC genannt, ist ein Schreiben das im Grund nur bestätigt, dass eine Kreditlinie von einem Finanzinstitut gesichert wird. Es wird bestätigt, dass eine Person oder Firma über das im Schreiben aufgeführte Kapital für eine vorbestimmte Zeit und einen vorbestimmten Zweck verfügen kann.Ein BCL kann in einer Vielzahl von Situationen oder Transaktionen verwendet werden. Sein Hauptzweck ist der Nachweis an eine andere Partei, dass das Kapital für das geplante Geschäft zur Verfügung steht.Wird auch als Bank Comfort Letter und Bank Capability Letter bezeichnet.

Letter of Confirmation

ist im Prinzip das Gleiche wie der Bank Comfort Letter, mit dem Unterschied, dass der Scheck diesem Schreiben perforiert anhängend ist. Sollte dieser nicht anhängend sein, können Sie davon ausgehen, dass damit etwas nicht Stimmt.

Sie sollten auch bei der Einreichung des Schecks davon ausgehen, dass Sie nicht direkt Geld erhalten. Es kann innerhalb der EU bereits bis zu 4 Wochen dauern, bis diese das Bankensystem durchlaufen haben und das Geld auf Ihrem Konto gut geschrieben wird und wenn früher dann mit dem Vermerk E.v. (Eingang vorbehalten). Bei Internationalen Schecks dieser Art ist zudem Vorsicht geboten, da diese bis zu einem Jahr wieder zurück belastet werden können.

Wenn Sie also einen solchen Scheck erhalten bedeutet dies nicht, dass Sie dafür auch sicher Geld erhalten werden.

Bankscheck oder Bank Order Scheck

Ein Bankscheck oder besser „Bank certified check“ oder der auch als „Hero Bancario“ bezeichnet wird, ist ein Scheck den Sie bei Ihrer Bank kaufen können. Hierbei gibt es Unterschiede für die Bestimmung. Wenn diese für den EU – Raum bestimmt sind, werden diese von der jeweiligen Landeszentralbank denen die Bank zugehörig ist ausgestellt bzw besser gesagt gezogen.

Wenn der Scheck für den internationalen Zahlungsraum bestimmt ist wird dieser immer auf ein sog. „Clearing House“ gezogen, bei der Ihre Bank ein Konto (u.a. auch für die SWIFT – Anbindung führt). Das Heißt dort wird auf dem Scheck das Clearing House als ausführendes Organ der Zahlungstransaktion genannt, um es vereinfacht darzustellen. Diese werden dann meist in US$ ausgestellt.

Ein Bankscheck ist ein Scheck, den Sie bei einer Bank kaufen können, um jemanden zu bezahlen, bei welchem die Bank sich für die Zahlungsausführung verbürgt, bzw. diese selbst ausführt. Geht dieser Scheck verlohren ist das Geld weg. Die einzige Möglichkeit diesen Scheck zu Sperren ist den Scheck als gestohlen zu melden, so dass dann die Versicherung den Schaden deckt.

Kategorien: Uncategorized